Sommertheater

Pippi im Taka-Tuka-Land

Nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Astrid Lindgren

Für die Waldbühne bearbeitet von Max Schmatz.

 

Hallo Kinder, hallo Eltern, Omas und Opas: Zunächst verbringen Annika und Tommy einige schöne Ferientage bei Pippi. Die Ruhe wird allerdings unterbrochen, als Pippi einen Brief von Ihrem Vater Kapitän Langstrumpf erhält, dass er sie mitnehmen will auf die Insel Taka-Tuka. Auf der Taka-Tuka Insel nimmt Pippi den Kampf mit den Piraten, die unter dem Kommando von Blut-Buck und Messer -Jim stehen auf. Und wenn Ihr Lust habt, könnt Ihr es ansehen.  Wir möchten Euch nämlich gern dazu einladen.

Habt Ihr Lust? Ja? Dann bringt doch gleich noch eure Eltern, Oma, Opa und alle eure Freunde mit.
Wir freuen uns auf Euch. Bis dahin.

Schon jetzt ist klar: „Pippi im Taka-Tuka-Land" wird ein Spektakel das man sich nicht entgehen lassen sollte und nicht nur Kinderaugen zum Glänzen bringen wird

Veranstaltungstermine

Kostüme: Anneliese Thiel
Maske: Ulli David
Lichttechnik: Dennis Malczewski
Tontechnik/Regie: Max Schmatz
 

Peter Pan

Nach den Kindergeschichten von James Matthew Barrie

Für die Waldbühne bearbeitet von Max Schmatz

Das Nimmerland ist der Haupthandlungsort von der Geschichte, ein Ort, an dem Kinder niemals Erwachsen werden. Hie wohnt auch der Held des Schauspiels, Peter Pan. Hier gibt es Elfen, Piraten, Indianer und natürlich auch Kinder. Im Nimmerland muss man nur an etwas glauben, damit es passiert. In unserer Geschichte wird Peter Pan von der kleinen Fee "Glöckchen" begleitet. Er begegnet eines Nachts auf einem Ausflug noch London dem Mädchen Wendy. Er nimm Wendy und Ihren Bruder Michael mit nach Nimmerland. Alle zusammen erleben eine Menge Abenteuer.

Und wenn ihr Lust habt, könnt ihr es ansehen. Wir möchten euch nämlich gern dazu einladen.

Eins ist klar: Peter wird nicht nur Kinderaugen zum glänzen bringen und eins können wir heute schon verraten, es wird ein spannender Theaterabend.

Veranstaltungstermine

Kostüme: Anneliese Thiel
Maske: Ulli David
Lichttechnik: Dennis Malczewski
Tontechnik/Regie: Max Schmatz